DO0KB

Unter dem Rufzeichen DO0KB betreibe ich seit Juli 2020 eine automatische Station in Kerpen-Buir mit folgenden Komponenten:

  • APRS-Digipeater und iGate
    Das Automatic Packet Reporting System (APRS) stellt eine spezielle Form von Packet Radio im Amateurfunkdienst dar. Das System wurde in den 1980er Jahren vom amerikanischen Funkamateur Bob Bruninga (Rufzeichen WB4APR) entwickelt.
    Ich setze hierfür die Software Direwolf auf einem Raspberry Pi und aktuell ein YAESU FT-817ND (mit 2W Ausgangsleistung) als Funkgerät ein.
    Die errechnete Reichweite des Digipeaters kann man hier sehen:

    Das ist natürlich eine theoretische Vorhersage, die konkrete Reichweite und die empfangenen Bereiche kann man zum Beispiel bei aprs.fi nachsehen.
  • Funkrufsender
    Im Amateurfunk gibt es einen Funkrufdienst. Für meinen Standort habe ich aktuell nur einen kleinen Sender mit 10mW im Einsatz, eine „richtige“ Station ist jedoch bereits geplant.
  • DMR-Einstieg
    DMR
    ist ein ETSI-Standard für Sprache und Daten per Funk, der auch im Amateurfunk inzwischen weltweit verbreitet ist.
    DO0KB ist ein Einstieg für das „Brandmeister„-Netzwerk (das hat nichts mit Feuerwehr zu tun).
    Ursprünglich war ein „richtiger“ Repeater mit getrennter Ein- und Ausgabefrequenz geplant, jedoch sind hierfür aktuell in unserer Region keine Frequenzen mehr verfügbar.
    Daher habe ich einem Handfunkgerät eine besondere Firmware verpasst: OpenGD77. Durch diese Firmware kann das Gerät einfach als ein sogenannter Hotspot betrieben werden, der auf einer Frequenz (in meinem Fall 438,025 Mhz) sowohl empfängt als auch sendet. Über diesen Einstieg kann man so mit Funkamateuren auf der ganzen Welt in Kontakt treten.
    Mit den 2 Watt Ausgangsleistung des Gerätes und an meiner Antenne ergibt sich diese errechnete Reichweite:


    Für die Zukunft ist geplant, entweder doch noch ein Frequenzpaar zu beantragen oder DO0KB zu einem sogenannten Single-Frequency-Repeater auszubauen.
    Dabei werden dann statt zwei Frequenzen die beiden Zeitschlitze im DMR für die Repeater-Funktion verwendet. Bisher gibt es dafür jedoch noch keine Lösung mit Anbindung an das DMR-Netz im Amateurfunk.